Für Anmeldungen an Informationsanlässe und Events von Avanti KV Weiterbildungen gelangen keine Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Anwendung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei jeder Anmeldung zur Anwendung.

1. Entstehung des Vertrags
Ein Vertragsverhältnis entsteht mit Ihrer Anmeldung und tritt mit der Anmeldebestätigung von Avanti KV Weiterbildungen (Avanti) in Kraft. Ihre Anmeldung ist ein Vertrag nach OR, mit welchem Sie ein Rechtsverhältnis mit Avanti eingehen. Die Anmeldung erfolgt entweder über unsere Webpage www.avanti-kv.ch online oder per Anmeldeformular auf Papier.

Vertragspartner von Avanti sind zu jederzeit Sie als Privatperson. Das gilt insbesondere auch dann, wenn der Arbeitgeber oder eine Drittpartei, wie zum Beispiel der Bund über die Subjektfinanzierung, für die Kosten oder Teile davon aufkommt.

2. Zahlungsmodalitäten

Die Zahlungsmodalitäten sind in den produktspezifischen Dokumenten „Termine und Preise“ geregelt und werden mit Ihrer Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert.
Kommen Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht termingerecht nach, werden für den gesamten verbleibenden Saldo die angemessenen rechtlichen Massnahmen eingeleitet. Bitte beachten Sie, dass Sie uns gegenüber unabhängig von eventuellen Drittzahlern gemäss Punkt 1. für den Gesamtbetrag der ausstehenden Forderung zahlungspflichtig bleiben.

3. Kündigung

Die Kündigung des Vertrags kann nur mittels eingeschriebenen Briefs an die Geschäftsleitung von Avanti erfolgen. Andere Mitteilungsformen sowie Fernbleiben vom Unterricht gelten nicht als Kündigung und befreien nicht von finanziellen Verpflichtungen.
Bei einer Kündigung des Vertrags bis 30 Tage vor Beginn eines Angebots wird eine Bearbeitungsgebühr über CHF 200.- fällig. Ab 30 Tage vor Beginn des Angebots bis zum Ende des Angebots ist eine Kündigung mit 3 Monaten Kündigungsfrist jeweils auf Ende Monat möglich. In diesem Fall werden Ihnen die Lektionen bis zum Kündigungstermin zuzüglich allfälliger Prüfungsgebühren und abzüglich der geleisteten Zahlungen inklusiv einer Bearbeitungsgebühr verrechnet. Für die Diplomstudien der Höheren Fachschule (HFW) ist eine Kündigung nur auf Ende eines Studienjahres möglich. Bei den Angeboten mit eidg. Fachausweis schliesst die Restschuld den Bundesanteil unter der Subjektfinanzierung immer ein.
Bei einer Kündigung mit einem Arztzeugnis gilt das Ausstellungsdatum als Kündigungstermin.

4. Organisation
Aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor, Zeit- und Programm-Anpassungen vorzunehmen.
Preisänderungen bleiben vorbehalten und können auch für laufende Lehrgänge vorgenommen werden,
wenn durch uns nicht beeinflussbare externe Faktoren dies als zwingend erscheinen lassen.

5. Copyright
Überlassene Unterlagen, wie auch Teile daraus, sind nur für den eigenen Unterrichtsgebrauch zu verwenden und dürfen weder reproduziert noch Dritten überlassen werden. Die Teilnehmenden verpflichten sich, den Urheberschutz aller Programme und Unterlagen einzuhalten. Sie haften für Schäden, die aus Zuwiderhandlungen entstehen.

6. Haftung

Sollte der Unterricht am vorgesehenen Termin aufgrund von unvorhersehbaren Ereignissen oder höherer Gewalt ausfallen, besteht kein Anspruch auf eine Vergütung von Reisekosten sowie Gewinn- bzw. Arbeitsausfall. Avanti sorgt in solchen Fällen für äquivalenten Ersatz (Nachholtermine).
Für alle von Avanti organisierten und mitgetragenen Veranstaltungen schliessen wir jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Das Benutzen der Schulungsräume erfolgt auf eigene Gefahr. Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen kann Avanti nicht haftbar gemacht werden.

7. Gerichtsstand
Für alle Rechtsbeziehungen mit Avanti ist Schweizer Recht anwendbar. Gerichtsstand ist der Ort der Durchführung.

07.06.2019